100 Jahre Hermann Schmitt-Vockenhausen

Der langjährige Politiker und Verleger Dr. Hermann Schmitt-Vockenhausen, nach dem die Stiftung benannt wurde, wäre am 31. Januar 2023 100 Jahre alt geworden. Als Kommunal- und Bundespolitiker, bis zu seinem Tod Vizepräsident des Deutschen Bundestages, war sein Anliegen die seinerzeitige dramatische Situation der sog. Boat People“. Der Stiftungszweck ist daher die Förderung von Migration, Integration und Völkerverständigung.


Dr. Hermann Schmitt-Vockenhausen Stiftung

40 Jahre

Am 28. Juni 2022 wurde die gemeinnützige Stiftung 40 Jahre alt. Sie unterstützt im Rahmen des Deutschlandstipendiums 15 Studierende aller Fachbereiche an der FU Berlin und der Universität Potsdam. Voraussetzung für die Vergabe der Stipendien ist ein Studium oder ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Migration, Integration und Völkerverständigung. Im Jubiläumsjahr werden 2 ukrainische Studierende zusätzlich gefördert.

Freuen Sie sich auf ein 3-minütiges Jubiläumsvideo, an dem die die Stipendiatinnen und Stipendiatinnen und die beiden Präsidenten der FU Berlin und Universität Potsdam, Prof. Dr. Günter Ziegler und Prof. Dr. Oliver Günther mitgewirkt haben.


Wir gratulieren:

Habib Bader, FU Berlin, 6. Semester Pharmazie, Stipendiat der Stiftung, erzählt in dem Jubiläumsvideo „Mein Deutschlandstipendium“ was ihm das Deutschlandstipendium bedeutet – stellvertretend für die vielen tausend jungen Talente, die seit dem Start des Stipendienprogramms in 2011 gefördert werden konnten.

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am 15. Juni 2021 hat er auch an der in einer Diskussionsrunde mit Staatssekretär Christian Luft teilgenommen und berichtet, welch ein Gewinn der Austausch zwischen Fördernden, Geförderten und Hochschulen für alle Seiten bedeutet.

Habib Bader ist auch gleich das erste Gesicht der Rubrik „Danke Deutschlandstipendium!" der aktuellen Jubiläums-Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „10 Jahre Deutschlandstipendium“. Er konnte mithilfe des Stipendiums ein ganzes Jahr in der Krebsforschung der Universität Wien mitarbeiten. Ehrenamtlich betätigt er sich bei der Unterstützung von Flüchtlingen in Berlin

Er konnte mithilfe des Stipendiums ein ganzes Jahr in der Krebsforschung der Universität Wien mitarbeiten und Foto einsetzen

 


 

Über die Aktivitäten der Stiftung und ihrer Studierenden hat das neue Magazin der Universität Potsdam „Portal Transfer 2020 2021“ ausführlich berichtet.

 


 

Anlässlich des Ernst-Reuter-Tages am 4.12.2020 (Gründungstag der FU Berlin) haben unsere Studierenden Habib Bader und Elena Sandmann über ihr Studium und Engagement berichtet.
https://www.fu-berlin.de/sites/alumni/teilnehmen/ert/ert-2020/Medien-Ordner-DStip/index.html.