1612 de stipendium
Dr. Heinz-Joseph Loddenkemper und Dr. Monika Schmitt-Vockenhausen mit Stipendiatinnen des Deutschlandstipendiums am 6. Dezember 2016 in Berlin.
FU-Präsident Prof. Dr. Peter-André Alt mit Dr. Monika Schmitt-Vockenhausen am 4. Dezember 2017 in Berlin
FU-Präsident Prof. Dr. Peter-André Alt mit Dr. Monika Schmitt-Vockenhausen am 4. Dezember 2017 in Berlin

Förderprogramme

 

Dr. Monika Schmitt-Vockenhausen mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschlandstipendiums am 4. Dezember 2017 in Berlin
Dr. Monika Schmitt-Vockenhausen mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschlandstipendiums am 4. Dezember 2017 in Berlin
Stipendiaten der Stiftung anlässlich der Übergabe der Urkunden des Deutschlandstipendiums in der Uni Potsdam am 7.11.2018
Stipendiaten der Stiftung anlässlich der Übergabe der Urkunden des Deutschlandstipendiums in der Uni Potsdam am 7.11.2018
Übergabe der Deutschlandstipendien
Dr. Monika Schmitt-Vockenhausen bei der feierlichen Übergabe der Deutschlandstipendien Foto: © Universität Potsdam I Tobias Hopfgarten
Dr. Heinz-Joseph Loddenkemper bei der feierlichen Übergabe der Deutschlandstipendien
Dr. Heinz-Joseph Loddenkemper bei der feierlichen Übergabe der Deutschlandstipendien Foto: © Universität Potsdam I Tobias Hopfgarten

Aktuell fördert die Stiftung im Rahmen des Deutschlandstipendiums der Bundesregierung Stipendiatinnen und Stipendiaten in den Bereichen

  • Migration, Integration, Völkerverständigung
  • Verständnis fremder Kulturen
  • Unternehmensgründung. Für die Dr. Hermann Schmitt-Vockenhausen-Stiftung ist das Deutschlandstipendium ein idealer Partner, da es zum einen eine neue Stipendienkultur von Staat und Stiftungen fördert, indem sich die Partner gemeinsam für eine erfolgreiche Migration und Integration durch Bildungsförderung stark machen. Zum anderen setzt es Anreize indem die Vergabe der Stipendien nur an fachlich besonders qualifizierte Bewerber erfolgt und gleichzeitig hohes soziales Engagement oder die erfolgreiche Überwindung von Hürden in der Bildungsbiographie belohnt.
  • Die Stipendiaten stammen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und sowohl aus Deutschland als auch aus dem Ausland.
  • Aktuell werden an der  an der Freien Universität Berlin 10 Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert.

 

Die Universität Potsdam wird mit 4 Stipendien unterstützt.

 

Für die Dr. Hermann Schmitt-Vockenhausen-Stiftung ist das Deutschlandstipendium ein idealer Partner, da es zum einen eine neue Stipendienkultur von Staat und Stif­tungen fördert, indem sich die Partner gemeinsam für eine erfolgreiche Migration und Integration durch Bildungsförderung stark machen. Zum anderen setzt es Anreize indem die Vergabe der Stipendien nur an fachlich be­sonders qualifizierte Bewerber erfolgt und gleichzeitig hohes soziales Engagement oder die erfolgreiche Überwindung von Hürden in der Bildungsbiografie belohnt.

 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten stammen aus den unterschiedlichsten Fach­be­rei­­chen der Freien Universität Berlin und beschäftigen sich in ihrem Studium oder im Rah­men des bür­gerschaftlichen Engagements mit Themen wie Migration, Inte­gra­tion, Völkerverstän­digung, Verständnis fremder Kulturen und Unternehmens­grün­dung.

 

Zum Magazin „Förderprogramme FU Berlin WIR Magazin“

 

Video über FU Deutschlandstipendiatin Bontu Lucie Guschke bei YouTube anschauen.